Höhepunkt bei den Deutschen U17 Meisterschafen für Feuerbach

  14.05.2024
Einmal bei den Deutschen Meisterschaften zu fechten, sich mit den besten Sportlern des Landes messen und vielleicht sogar ein paar Siege erfechten und viel Erfahrung mit nach Hause bringen. Davon träumt sicher jeder Fechter irgendwann einmal. Für Tim Baumgärtner aus unserer Fechtabteilung ist dieser Traum Ende April in Offenbach mehr als in Erfüllung gegangen – nach einem langen und herausfordernden Weg.

Vor zwei Jahren wurde Tim in den Württembergischen Landeskader berufen und erreichte dort einige Erfolge wie bspw. Den dritten Platz bei Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Auswahl des Württembergischen Fechterbundes. Nach diesen Erfolgen verbrachte Tim zehn Monate in Vancouver und hatte dort die Möglichkeit mit den besten Fechtern Kanadas jeden Tag in der Woche technisch anspruchsvoll und konditionell herausfordernd zu trainieren. So ausgestattet, und aus Vancouver zurück gekehrt startete er in die Wettkampfsaison.

Um auf Deutschen Meisterschaften (DM) fechten zu können, war es für Tim notwendig auf zahlreichen Turnieren in ganz Deutschland Punkte für die Ranglisten zu sammeln nach deren Grundlage die Plätze auf den Deutschen Meisterschaften vergeben werden. Dies gelang Tim in zahlreichen Turnieren bei denen er auch einige Erfolge, wie die Silbermedaille bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften, für sich verbuchen konnte. Auch einige Rückschläge, wie ein gebrochener Zeh, konnten Tim nur kurzfristig aufhalten, seinen erfolgreichen Weg weiter zu fechten.

Durch seinen Einsatz gelang ihm die Qualifikation für die DM und so bildeten diese den Höhpunkt der Saison Ende April in Offenbach am Main in Tims Altersklasse U17. Hier kamen die ca. 100 besten Degenfechter aus ganz Deutschland zusammen und lieferten sich spannende Gefechte auf höchstem Niveau. Die Vorrunde verlief für Tim herausfordernd. Am Ende stand er mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf Platz 36 der Setzliste für die Direktausscheidungen. Mit dieser Platzierung reichte es für ein Freilos, was bedeutete, dass erst im 64-er KO-Gefecht der erste Gegner auf ihn warten würde. Dieser war allerdings direkt eine starke Herausforderung. Mighty Maitian Bayer aus Frankfurt hatte eine bessere Vorrunde als Tim, der am Anfang einige Anstrengung brauchte, um das Gefecht zu dominieren. Im zweiten und letzten Drittel gelang ihm dies jedoch souverän und er konnte sich klar durchsetzen und seinen Gegner besiegen.

Daraufhin folgte im 32-er KO ein Kampf zwischen zwei Württemberger Fechtern. Mit Stephan Schuller aus Heidenheim entwickelte sich ein spannendes Gefecht, in dem Tim allerdings von Anfang an klar dominierte und auch dieses Gefecht für sich entschied. Auch das nächste Gefecht im 16-er KO war eine sehr starke Leistung. Tim errang gegen seinen Gegner Karl Hollburg aus Sachsen einen klaren Sieg mit 13:6 und erreichte so nach vielen schweißtreibenden Minuten das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaften.

Hier bekam es Tim mit Julian Mikes (Eintracht Frankfurt) mit einen technisch und taktisch wirklich hochklassigen Gegner zu tun. Ein enges Gefecht entwickelte sich und Tim konnte nach zwischenzeitlichem Rückstand denselben bis auf 12:13 wieder verkleinern. Da die Zeit am Ende gegen ihn lief, musste er alles auf eine Karte setzen und alles riskieren. Leider ging das Gefecht am Ende trotzdem mit 12:15 gegen Tim aus. Der Frust darüber war zunächst groß, mit drei Treffern mehr wäre ein Podestplatz sicher gewesen.

Aber eine Stunde später, als die acht besten Fechter zu Siegerehrung antraten und feierlich die Nationalhymne erklang, war all das vergessen und der Stolz über den achten Platz bei einer Deutschen Meisterschaft überwog gewaltig.

Wir alle beglückwünschen Tim zu dieser herausragenden Leistung und sind sehr stolz, in den Reihen unserer Fechtabteilung eine solche, in den letzten Jahrzehnten herausragende, Leistung zu erleben. Dieser Erfolg ist kein Zufall und beruht auf Wille, fleißigem Training, der einen oder anderen Träne, Eltern, Trainern und sicher jeder Menge Schweiß. In dieser Hinsicht können wir uns alle freuen, dass Tim sicher auch als Vorbild für unsere vielen fleißigen und ehrgeizigen Nachwuchsfechter dient!

 

Paul Lorenz Meyer

 

Fotos: © Nayan Gwalani

Ran an die Vereinsscheine!

Sammelt fleißig mit und ermöglicht unserem Verein tolle Gratisprämien!

REWE Scheine für Vereine | Sportvg Feuerbach e.V.

Wir haben gewonnen!


Werde Teil des Teams!!
Jetzt Mitglied werden!

Jede Spende hilft!






Sportstätten


follow us on