Die ersten Kinder der "Schwimmschule Feuerbach" erhalten das Seepferdchenabzeichen
  20.07.2011 •     Schwimmschule

Stuttgart, 20. Juli 2011. Pünktlich vor dem Badespaß in den Sommerferien legten Ende Juli die ersten kleinen Absolventen der neuen Schwimmschule der Sportvereinigung Feuerbach ihre "Biber"- und "Seepferdchen"- Abzeichen ab.

Die Schwimmschule startete im Mai und bündelt die Kräfte der Schwimmabteilung und der Kindersportschule der Sportvereinigung Feuerbach, um bereits Vorschulkinder frühzeitig mit Wasser vertraut zu machen und an das Schwimmen heranzuführen. Durch das Netzwerk der Kindersportschule werden explizit auch Kinder ohne eine Vereinszugehörigkeit angesprochen. Die sportliche Expertise wird durch die Trainerinnen und Trainer der Schwimmabteilung abgedeckt. Unter dem Motto "Kinder lernen schwimmen" wird die Schwimmschule Feuerbach künftig vom Stuttgarter Regionalzentrum der EnBW Regional AG unterstützt. So können mithilfe der EnBW deutlich vergünstigte Schwimmkurse angeboten werden. Eltern zahlen statt der eigentlichen Kursgebühr von 80 Euro nur noch 60 Euro, die Differenz übernimmt die EnBW. "Als Stuttgarter Energie- und Trinkwasserversorger ist Wasser eine unserer Leidenschaften", erklärt Steffen Ringwald, Leiter des EnBW-Regionalzentrums Stuttgart. "Kinder sollten nicht nur ausreichend Wasser trinken, sondern auch frühzeitig in der Lage sein, sich im kühlen Nass sicher zu bewegen. Deshalb ist die Schwimmschule mit ihrer breiten Ansprache an Kinder auch außerhalb des Vereins eine tolle und wichtige Einrichtung, die wir gern unterstützen", erläutert Ringwald das Engagement der EnBW. Neben der ermäßigten Kursgebühr gibt es für die Schwimmschüler, die die Seepferdchenprüfung ablegen, auch ein T-Shirt als Beweis für die errungene Wasserfestigkeit.

"Ich freue mich ganz besonders, dass wir mit Unterstützung der EnBW Regional AG endlich einen großen Schritt tun können, um den enormen Bedarf an Anfänger-Schwimmkursen abdecken zu können", so der Präsident der Sportvg Feuerbach, Rolf Schneider. "Weiteres Ziel wird es sein, enge Kooperationen mit den Grundschulen in den nördlichen Stadtbezirken einzugehen, um so die Defizite im bisherigen Schulangebot mehr und mehr kompensieren zu können. Das Feuerbacher Hallenbad ist durch seine zentrale Lage hier eine besonders geeignete Sportstätte, wenngleich in den nächsten Jahren sicherlich einige wichtige Sanierungsmaßnahmen auf den Weg gebracht werden müssen", so Schneider.



follow us on