Überzeugende Sieger/-innen
  08.01.2021

Die Frage war: „Wie überbrückt man Covid 19 in der Leichtathletik in Feuerbach?“ Die Sportvg-Feuerbach-Leichtathletik war vom 5.12. – 27.12. beim Individualsport mittels eines internen Wettkampfes unter den Mitgliedern und deren Angehörigen äußerst aktiv.

Vorstandsmitglied Stefan Gref hatte die geniale Idee einen Laufminuten-Wettbewerb zur sportlichen Motivation zu starten. Die Leichtathletinnen und Leichtathleten meldeten die gejoggten Minuten innerhalb von drei Wochen. Die Geschwindigkeit und die Laufstrecke spielte dabei keine Rolle. Dabei traten virtuell die Minderjährigen, also 17-, gegen die Erwachsenen, also 18+, an. Die ungefähr 220 Mitglieder sind schwerpunktmäßig Jugendliche. Fast genau 70 % sind Kinder und Jugendliche. Aber die Angehörigen durften auch in die Wertung.

Wer hatte die Nase vorne haben? Ein interner Tipp der Mitglieder ergab einen klaren Favoriten. Die Erwachsenen wurden mehrheitlich favorisiert. Bis zu 15001 Laufminuten wurden getippt.

Die trainingslose Zeit trotz Covid 19 zu überbrücken und fit zu bleiben – das ist das Ziel. Die Corona-Regeln wurden selbstverständlich eingehalten, da nur innerhalb der Familie oder alleine gelaufen wurde. Es steht also aktuell Individualsport im Vordergrund und es wurden unnötige Kontakte vermieden.

6155 Laufminuten zu 10.957 Laufminuten, also 17.112 Laufminuten liefen 60 Leichtathletinnen und Leichtathleten. Umgerechnet 285 Stunden, d.h. 4 ¾ Stunden pro Person. Kompliment.

Arno Crepin, erfolgreicher Mittelstreckler der 17-, brachte 1035 Minuten auf die Uhr. Lena Lüttgen ebenfalls erfolgreiche Mittelstrecklerin der 17- überzeugte mit 469 Laufminuten. Des Weiteren trugen bei den minderjährigen Leichtathletinnen Sophia Cordi, Julie Devos, Mia Juricevic, Rebekka Lämmlein, Friederike Lehle, Henriette Lehle, Florentine Leyrer, Nicolas Leyrer, Aurelia Linke, Carla Lüttgen, Pauline Osterlow, Nika Rako, Elise Schulz und Philippa Steidle sehr aktiv sowie bei den minderjährigen Leichtathleten Nicola Crepin, Theo Crepin, Anton Ebschner, Samuel Feldmeier, Marlon Gräfe, Johann Krenz, Adam Lämmlein, Franz Lämmlein, Frederic Leyrer, Justus Linke, Thomas Lopes, Peter Ploog, Karim Peternel und Noah Schulz zum tollen Ergebnis bei.

Die tollen Trainingseinheiten der Jugend reichte allerdings nicht. Die Erwachsenen, 18+, schafften 4800 Trainingsminuten mehr und die überragenste Trainingsleistung und zugleich Tippsiegerin ist Sonja Mohr. 1058 Laufminuten zeigte die Uhr bei Sonja Mohr und somit Lauf-Königin. Mohr ist erfolgreiche Halbmarathon-Läuferin (Bestzeit 1:34 Stunden), aber auch auf 5-km-Strecken zeigt sie hervorragende Ergebnisse. Mehrfache Kreismeisterin ebenfalls auf der Crossstrecke über 5 km und Saarland-Meisterin beim 800-m-Lauf. Dieses Jahr legte Mohr das 11. Sportabzeichen erfolgreich ab. Beim Gesamtsieg der Erwachsenen wurde Sonja Mohr von vielen Leichtathletinnen und Leichtathleten unterstützt um den Gesamtsieg der Erwachsenen zu erzielen. Die Trainer/-innen Birgit Baumstark, Sandra Baumstark, Julia Pfizenmaier, Armin Baumstark, Florian Baumstark, Sven Baumstark, Heiko Gräfe, Toni Giunta und Dr. Adolf Heine steuerten viele Laufminuten bei.

Weitere Infos unter www.sportvereinigung.de 

Abbildung mit
Ideengeber Stefan Gref, Laufminuten-Gewinnerin Sonja Mohr und Laufminuten-Gewinner Arno Crepin.